Die Sache mit den Holunderbeeren…

Jetzt ist Holunderbeeren-Zeit!

…habe ich mir gedacht und war frohen Mutes frischen Saft zu machen. Denn der Holunderbeerensaft hat viiieeel Vitamin C und ist gut für unsere Abwehrkräfte! In der Hoffnung, dass ihr vielleicht Lust habt, selbst Saft zu machen, wollte ich euch gern ein Video bereitstellen! So weit so gut 😉
Der erste Teil, an einem sonnigen Nachmittag mit reifem Holunder im Hintergrund hat auch funktioniert. Aber der eigentlich wichtige Teil des Saftmachens hat mitten in der Nacht stattgefunden, da die Holunderbeeren reif waren und nicht länger als ein, zwei Tage liegen sollten. Der Tag war arbeitsreich und lang und somit habe ich es nicht geschafft, die eigentliche Produktion mit offenen Augen und bei Tageslicht zu filmen! 😉 Aber es wird bald ein paar schöne Videos zu anderen Themen geben – versprochen!
Zurück zum Saft: Beim Pflücken der Beeren sollte man beachten, dass es ganz ähnliche Beeren gibt, die giftig sind! VORSICHT!
Hier ein paar wertvolle Informationen dazu!

Wenn ihr also den echten Holunder gesammelt habt – für den Anfang sollte es ein Eimer voll tun – dann entfernt ihr die Beeren einzeln oder mit einer Gabel von den Dolden. Die schneidet ihr mit ab!
Wenn ihr nur noch einzelne Beeren habt, wascht ihr sie, gebt sie in einen großen Topf und füllt ihn mit Wasser auf, so dass die Beeren bedeckt sind.
Dann aufkochen und zehn Minuten köcheln lassen, das ist wichtig! Anschließend legt ihr ein Sieb mit einem Geschirrhandtuch aus und schüttet die Beeren hinein, den Saft fangt ihr in einem Topf ab. Schön ausdrücken, den Saft nochmal aufkochen und Zucker und Zitrone zugeben.
Glasflaschen heiß ausspülen, den Saft noch heiß abfüllen und die Flaschen sofort verschließen! Am besten sucht ihr kleine Flaschen aus, denn der Saft ist ja ohne Konservierungsstoffe und muss schnell getrunken werden!
Die Flaschen kühl und dunkel lagern. Kann als Schorle oder auch erhitzt getrunken werden.

 

Ach…und schaut mal, wen ich zwischen den Holundern gefunden habe 😉 Ich habe ihn Fred getauft und ins Kräuterbeet gesetzt!

fred